Grußworte

Grußwort des 1. Bürgermeisters von Lenggries und Schirmherr, Werner Weindl

Werner Weindl

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Besucher der Ausbildungsmesse Hohenburg,

bereits zum 10. Mal findet heuer die Ausbildungsmesse auf Schloss Hohenburg statt. Sie ist inzwischen aus dem Schulleben nicht mehr weg zu denken und viele Schülerinnen sowie Schüler haben durch diese Veranstaltung wichtige Anregungen für die Wahl des künftigen Berufes erhalten.

Weiterlesen …

Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Dr. Ludwig Spaenle

Die erstmalige Berufswahl ist sicherlich eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines jungen Menschen. Obwohl sie aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und Qualifizierung heute für das weitere Leben nicht mehr endgültig ist, so sollte sie dennoch gut und reiflich überlegt sein.

Weiterlesen …

Grußwort Georg Schlagbauer, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern

Georg Schlagbauer

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Lehrkräfte,
sehr geehrte Damen und Herren,

Das bayerische Handwerk ist bunt und vielfältig. Unser Wirtschaftsbereich bietet jungen Menschen heute in über 130 verschiedenen Ausbildungsberufen den idealen Einstieg in das Berufsleben. 

Weiterlesen …

Grußwort von Josef Niedermaier Landrat des Landkreises Bad Tölz - Wolfratshausen

Josef Niedermaier

Startbahn für Talente von morgen 

Den Schulabschluss in der Tasche – aber was kommt danach? Die Antworten darauf sind vielfältig und reichen von Ausbildung über Studium bis zum Sabbatjahr im Ausland. Ein Aufstieg „vom Tellerwäscher zum Millionär“ ist heute längst auch in den USA zur seltenen Ausnahme geworden. 

Weiterlesen …

Grußwort von Martin Bachhuber (MdL)

Martin Bachhuber

Wer in einem gewissen Alter gefragt wird, was er später einmal werden will, der soll, so heißt es, entweder Müllfahrer, Lokomotivführer oder Feuerwehrmann antworten. Das ist natürlich ein ziemlicher Unsinn, weil heute zwar die Abfallentsorgung in der Tat noch meist in männlicher Hand ist, im Führerstand von Lokomotiven und bei der Feuerwehr sich immer mehr Frauen befinden. Und das ist auch gut so.

Weiterlesen …